«

»

Jan 01

Gadget Review #88: 2 in 1 Globus

Auch wenn in Zeiten von Google Maps und Navigationsgeräten der klassische Globus in den meisten Haushalten wahrscheinlich eher als Dekorations-Objekt verstaubt oder wenn überhaupt noch in Kinderzimmern als Spielzeug zu finden ist, so gibt es doch immernoch findige Geister, die es schaffen den Globus wieder ein Stück populärer zu machen. Da heutzutage aber nichts mehr umsonst ist, hat unser heutiges Gadget einfach ein auf sehr intelligente Weise mit eingebautes Zusatzfeature spendiert bekommen – der 2 in 1 Globus:

2 in 1 Globus Tag

Auf den ersten Blick wirkt der 2 in 1 Globus natürlich wie ein stinknormaler Globus, allerdings vereint er mehrere Funktionen in sich: Schaltet man nämlich das Licht in dem Raum aus, in dem sich der Globus befindet und schaltet das Licht im Inneren an, so werden all die Sternenbilder sichtbar, die wir des Nachts am Himmel erkennen können:

2 in 1 Globus Nacht

Der 2 in 1 Globus ist zwar eher klein, da er nur 22,8 cm im Durchmesser groß ist, dafür fällt aber das „Doppel-Feature“ umso mehr auf. Um das Licht zu betreiben, kann man entweder vier C-Batterien (Baby) verwenden oder einen 6V DC-Adapter. Beides ist jedoch nicht im Lieferumfang enthalten, eine der beiden Energiequellen muss also vor der Benutzung des 2 in 1 Globus zusätzlich gekauft werden.

Der 2 in 1 Globus ist eine Mischung aus der fast schon antiken, analogen „Globus-Technik“ und der Technologie des Lichts, die das besondere Feature erst enthüllt. Zwar gibt es dafür auch diverse Apps inklusive GPS-Unterstützung, aber das manuelle, analoge Erkunden des Globus birgt ja schon seinen eigenen Reiz. Wie findet ihr diese Kombination, die ihr im Shop „Sowas will ich auch“ finden könnt?

Euer Sintox von Technik-Specials.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>