«

»

Dez 16

Gadget Review #84: Stirr Automatischer Rührer

Selber kochen hat viele Vorteile, sei es der bessere Geschmack, die flexible Koch-Menge oder der günstigere Preis, allerdings hat das Kochen wie so ziemlich alles auch seine Schattenseiten. Eine davon ist zum Beispiel die Zeit, von der man je nach Gericht manchmal sogar recht viel aufwenden muss. Ist dann auch noch die Wahl auf ein Gericht gefallen, bei dem man z.B. eine Soße, eine Suppe oder einen Nachtisch lange und ständig umrühren muss, damit es nicht anbrennt, so kann man nicht mal nebenbei etwas anderes machen wie den Tisch zu decken oder Aufräumen. Aber auch für dieses Problem gibt es ein nützliches Küchenhelfer-Gadget, welches Abhilfe schaffen kann – den Stirr Rührer:

Dieses praktische Küchen-Gadget übernimmt auf automatisierte Weise die Aufgabe eines Quirls, den man zur Herstellung von flüssigen Gerichten wie Soßen, Cremes oder Suppen nutzen kann. Zur Nutzung stellt man den Stirr einfach in den Topf oder die Pfanne, in der man das flüssige Gericht zubereitet, solange diese einen glatten Boden haben (Anti-Haft-Beschichtung geht auch) und stellt das Gadget auf eine von drei Geschwindigkeitsstufen ein. Die drei Beine aus rostfreiem Stahl mit daran befestigten Silikonfüßen (hitzebeständig und die Beine sind spülmaschinenfest) beginnen sich aufgrund eines schwingenden Gewichtes im Hauptteil des Stirr mitsamt dem gesamten Gerät in der Pfanne/dem Topf zu drehen, wodurch die Soße auf dem Boden des Topfes stehts in Bewegung bleibt und sie nicht anbrennen kann.

Das gesamte Gadget ist etwa 18 cm hoch und 13 cm im Durchmesser und wird mit vier AA-Batterien betrieben, die allerdings nicht im Lieferumfang enthalten sind. Aufgrund der Elektronik darf der obere Teil natürlich nicht in die Spülmaschine gelangen, der untere, abnehmbare Teil hingegen natürlich (er befindet sich ja auch im Essen). Um die Funktion des Stirr-Rührers nicht zu beeinträchtigen sollte man ihn nur für das Rühren von relativ flüssigen Gerichten verwenden z.B. Soßen, Suppen oder auch geschmolzene Schokolade. Dickflüssiges wie Milchreis oder Ähnliches sollte man jedoch meiden, da sich der Stirr darin nicht bewegen kann und seine Schwingungen eher auf den Topf oder die Pfanne überträgt und diese je nach Rühr-Dauer von der Herdplatte bewegen kann. Für etwa 23 Euro erhält man jedoch einen sehr nützlichen Küchenhelfer, der es dem Nutzer ermöglicht, den Herd auch mal für ein paar Minuten unbeaufsichtigt zu lassen. Kennt ihr diese Problem, an den Herd „gekettet“ zu sein?

Euer Sintox von Technik-Specials.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>