«

»

Nov 01

Kuriose Geräte #76: Histriker Dunk Tank

Viele kennen sich aus Filmen die Attraktion auf Jahrmärkten oder im Zirkus, bei der Besucher sich Wurfbälle kaufen können, mit denen es eine kleine Zielscheibe zu treffen gilt. Anreiz dafür ist allerdings nicht wie häufig der Gewinn von Preisen, sondern das “Baden gehen lassen” eines Clowns, der sich auf einem Podest über einem Wasserbecken befindet, welches bei einem Treffer der Zielscheibe nach unten klappt. An warmen Tagen könnte der Treffer nicht nur für den Werfer sondern auch dem “Schwimmer” ganz willkommen sein. Wer an solchen Tagen mit Freunden nicht einfach nur Schwimmen gehen will, für den dürfte also unser heutiges Gerät eine nützliche Anschaffung sein – der Histriker Dunk Tank:

Es handelt sich dabei genau um ein solches Gerät, welches wir oben beschrieben haben, nur ist es auch für Privatpersonen erhältlich. Der Carnival Dunk Tank besteht zum einen aus dem namensgebenden Wassertank, welcher über ein Volumen von 1300 Litern verfügt und sowohl mit einem Gitter (damit der Taucher nicht feige entkommen kann) als auch mit einer stabilen Scheibe im vorderen Teil des Tanks ausgestattet ist, durch die der Taucher voller Schadenfreude beobachtet werden kann, wenn man ihn durch Treffer des Zielpunktes auf der danebenstehenden Wand ins kühle Nass befördert hat. Die Wand besteht aus einer stabilen, gelben Plane, auf die ein kunstvoller Wasserspritzer mit dem Zielpunkt im Zentrum gedruckt ist. Mit etwa 3800 Dollar ist das ganze natürlich nicht billig, wenn man jedoch öfter größere Veranstaltungen organisiert, ist dies wohl ein echtes Highlight für Besucher.

Konntet ihr auf einem Jahrmarkt oder bei anderer Gelegenheit so etwas mal ausprobieren und konntet ihr mit eurem Treffer jemanden ins Wasser befördern?

Euer Sintox von Technik-Specials.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>