«

»

Okt 19

Kuriose Geräte #71: Remember-Ring

Bei vielen Paaren und vor allem bei Verheirateten gibt es Jahr um Jahr häufig Diskussionen, weil einer der beiden den Jahrestag vergessen hat, was bei einem so besonderen Tag nicht gerade eine tolle Sache ist. Eigentlich sollte jeder diesen Tag auswendig kennen und  selbst wenn man sich den Tag im Kalender markiert, kann doch immer wieder die Vergesslichkeit Überhand nehmen. Es wäre doch super, wenn man etwas besitzen würde, was man immer dabei hat und was einen immer an den Jahrestag erinnert. Genau dies macht unser heutiges Gadget möglich – der Remember-Ring:

Bei diesem Ring, welcher im Optimalfall als Ehering getragen wird handelt es sich um eine vollautomatisch Erinnerung, die dem Träger keinesfalls entgehen kann, denn der Ring enthält eine Menge Hightech: Neben einer Gravur des Jahrestages im Inneren des Rings, erhält der Ring selber noch mehrere elektronische Komponenten, darunter die Hotspot-Technologie, von der die eigentliche Erinnerungs-Funktion ausgeht. Sie wird von einem Mikrochip gesteuert, in den das Datum des Jahrestages einprogrammiert wird. Etwa 24 Stunden vor diesem besonderen Tag wird der Ring nämlich an der Hotspot-Stelle an der Ring-Innenseite etwa 50°C warm. Die Wärme hält für 10 Sekunden an und kehrt dann jede Stunde bis zum Jahrestag wieder, sodass man auch bei einmaligen Verpassen die Erinnerung beim nächsten oder übernächsten Mal sicher auffällt. Die Temperatur ist nicht unangenehm aber auch nicht ignorierbar. Über die Energieversorgung brauch sich der/die Träger(in) ebenfalls keine Sorgen zu machen, denn eine ebenfalls integrierte Technologie wandelt die Körperwärme in speicherbaren Strom um.

Die Ringe gibt es in sieben verschiedenen Varianten mit Weiß- und Gelbgold und jeder Ring kostet etwa 760 Dollar. Bei dem Preis ist es natürlich selbstverständlich, dass die Ringe sowohl wasserdicht als auch schlag-resistent sind. Wenn man nicht umbedingt auf einen Diamanten im Ring besteht, bedeutet ein solcher Ring allerdings auch keine Zusatz-Investition. Denkt ihr, dass es sich dabei um eine sinnvolle Entwicklung für vergessliche “Jahrestag-Muffel” handelt?

Euer Sintox von Technik-Specials.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>