«

»

Okt 18

Kuriose Technik #65: Leuchttapete

Endlich haben wir mal wieder etwas für die „Kuriose Technik“-Kategorie gefunden und dies möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten (schickt uns eure Fundstücke für diese Kategorie an vorschlag (at) technik-specials.de). Wir hatten in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder Beispiel für besonders kuriose Lampen, sei es LIFX oder die Lesezeichen-Lampe. All diese Lampen haben jedoch gemeinsam, dass bei ihnen das Licht von einer Glühbirne ausgeht, allerdings leben wir in modernen Zeiten, in denen Licht auch von andersartigen Quellen emittiert werden kann. Da es außerdem immer mehr darum geht, bei allem was man baut möglichst viel Platz zu sparen deckt das, was wir euch heute vorstellen wollen, sogar beide dieser Eigenschaften ab – die Leuchttapete:

Quelle: www.nature.com

Die besondere Tapete besteht aus sogenannten LEC´s, also Licht emittierenden elektrochemischen Zellen, welche von einem Forscherteam um Andreas Sandström an der Umeå University in Schweden entwickelt wurden. In einem von einer anderen Forschungsgruppe an der Technischen Universität von Dänemark speziell entwickelten Rolldruck-Verfahren wird dann die eigentliche „Tapete“ aus drei Schichten zusammengefügt:

Die äußeren beiden Schichten sind flexible Kunststoff-Elektroden, an die bis zu 10 Volt Spannung angelegt werden kann (an jeder Schicht befindet sich einer der Pole). Die Elektronen wandern von der einen Schicht zur anderen und durchqueren dabei die dritte, mittlere Schicht. Diese besteht aus einem lichtaktiven Polymer, welches bei Elektronen-Durchfluss Licht emittiert. Noch ist die Helligkeit bei maximaler Spannung nur etwa so hell wie ein gedimmter Computer-Monitor, jedoch soll die Lichtausbeute laut den Forschern recht schnell erhöht werden und auch andere Lichtfarben und weißes Licht sollen bald möglich sein.

Natürlich wird sich kaum jemand seine gesamte Wand mit einer solchen Tapete bedecken, allerdings bietet ein solches Material neben der offensichtlichen Platz-Ersparnis durch Substitution gewöhnlicher Lampen auch vollkommen neue Möglichkeiten z.B. für die Beleuchtung von Bars und Clubs, denn sobald Form und Farbe der Leuchttapete auf Wunsch angepasst werden können, wird die Lichtgestaltung an solchen Arten sicher ganz neue Wege einschlagen. Was denkt ihr, wofür kann man eine solche besondere Beleuchtung noch verwenden?

Euer Sintox von Technik-Specials.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>