«

»

Okt 17

Gadget Review #71: Smart Safe

Wahrscheinlich ist es jedem Menschen ein Anliegen, persönliche Wertgegenstände (wie Schmuck oder Dokumente) abseits von Bargeld oder EC-Karten, welche Zuhause gelagert werden, in Sicherheit zu Wissen. Dies kann aus ernsten Gründen wie dem Schutz vor Einbrechern oder einfach dem Schutz der Privatsphäre dienen. Meist wird dazu ein Tresor genutzt, für diesen ist jedoch meist nicht genug Platz und gesichert ist er dann oft mit einem Schlüssel oder einem Code. Beides muss jedoch auch versteckt werden und so ist eine alternative Verschluss-Methode eine erstrebenswerte Sache. Genau so etwas bietet unser heutiges Gadget – der Smart Safe:

Dieser Spezial-Tresor nutzt zwar statt eines Schlüssels auch Code-Eingabe, jedoch wird diese nicht direkt am Tresor getätigt sondern per Umweg über ein Smartphone. Dazu kann entweder ein Android- oder iOS-Smartphone genutzt werden, auf dem eine dazugehörige App installiert werden muss.

Im ersten Schritt erstellt man in der App einen 4-stelligen Code zur Entriegelung des Safes, die dann fest in der App gespeichert wird. Der Code erzeugt ein einzigartiges Blink-Muster, welches von Sensoren im Safe erkannt wird. Bei der ersten Einrichtung wird der nötige Code dann im Speicher des Tresors gesichert und er öffnet sich erst, wenn das Smartphone genau den Code übermittelt, der gespeichert wurde. Es ist also weder eine Wifi- noch eine Bluetooth-Verbindung oder Ähnliches nötig, um das Smartphone mit dem Safe interagieren zu lassen. Es muss lediglich für die Code-Eingabe im dazugehörigen Slot des Tresors platziert werden.

Natürlich ist der Safe mit 12 cm Breite, 16 cm Höhe und 8,5 cm Länge nicht gerade riesig und auch das Material dürfte stärkerer Gewalteinwirkung nicht standhalten, jedoch entzieht man damit eventuellen Fremden den direkten Zugriff. Der Safe wiegt selber ca. 400 Gramm, kostet 30 Euro und sollte nicht in hellem Licht platziert werden (zum Schutz der Sensoren). Außerdem muss man noch drei AA-Batterien selber kaufen und natürlich ein Smartphone (darf nicht breiter als 6,9 cm sein) besitzen. Was haltet ihr von diesem Gadget?

Euer Sintox von Technik-Specials.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>