«

»

Okt 07

Gadget Review #66: Treatball Süßigkeitenspender

Der Sommer ist vorbei und wie man schon in vielen Supermärkten an Auslagen voller Spekulatius, Christstollen und Schokoladen-Weihnachtsmännern erkennt, steht Weihnachten auch schon vor der Tür. Was für die Weihnachtszeit ebenfalls charakteristisch ist, ist die großflächige Versorgung aller Haushalte mit Knabbereien wie Keksen und mehr. Meist werden diese den Besuchern allerdings lediglich auf einem langweiligen Teller oder  Ähnlichem kredenzt. Es gibt jedoch eine besondere Alternative zur Ausgabe von Süßigkeiten aus dem neuen Shop Radbag.de, die dem Candy Grabber ähnelt – der Treatball Süßigkeitenspender:

Der Treatball Süßigkeitenspender erinnert an die bekannten Kaugummiautomaten, aus denen nach Einwurf einer Münze eine Kaugummikugel hinausrollt. Allerdings ist der Treatball Süßigkeitenspender in dieser Hinsicht wesentlich moderner: Einmal befüllt gibt der Automat seine Füllung (kleine, feste Snacks wie M&M´s oder Smarties) dann aus, wenn sich der Öffnung eine Hand oder eine Schüssel nähert. An der Öffnung befindet sich nämlich ein Bewegungssensor der eine solche Bewegung erkennt und den Ausgabe-Mechanismus aktiviert. Wieviel bei jeder Aktivierung ausgegeben wird, entscheidet der Nutzer selbst, indem er am Gerät eine von vier verschiedenen Mengen auswählt: Kleine oder große Hand voll bzw. kleine oder große Schüssel voll.

Die Kugel für die Süßigkeiten besitzt einen Durchmesser von 23 cm und mit Sockel ist der Treatball Süßigkeitenspender etwa 30 cm hoch. Unbefüllt wiegt er etwa 1,6 kg und über eine obenliegende Öffnung kann er befüllt werden. Betrieben wird der Ausgabe-Mechanismus und der Bewegungssensor von vier AA-Batterien, die dem Produkt allerdings nicht beiliegen – genauso wenig wie die Süßigkeitenfüllung. Die Kosten betragen etwa 28 Euro. Würdet ihr euch sowas lieber in den Schrank stellen, als eine langweilige Schüssel? Schreibt uns dazu doch in den Kommentaren.

Euer Sintox von Technik-Specials.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>