«

»

Sep 29

Kuriose Technik #64: Glas-Datenträger

Speichermedien für Informationen aller Art haben sich im Laufe der Geschichte stets weiterentwickelt und boten nicht nur mehr Platz für Daten auf geringerem Raum, sie wurden außerdem langlebiger. Findet man heute eine Zeitung von vor mehreren Jahrzehnten ist diese meist schon vergilbt, ausgebleicht und brüchig, sodass sich das Extrahieren von Informationen als äußerst umständlich erweist. Ähnliches gilt auch für noch ältere Papiere, je nachdem wie diese gelagert wurden. Wenn man mal von dem langlebigen Material Stein, auf dem heute noch Höhlenmalereien zu finden sind absieht, gibt es noch keinen Datenträger, der Daten über mehr als ein Jahrhundert zuverlässig speichert. Forscher des Datenträgerherstellers haben nun jedoch eine Möglichkeit entdeckt, Daten auch Millionen Jahre speichern zu können – Glas-Datenträger:

Auch wenn das Bild nicht besonders aussagekräftig ist, so kann man zu dieser Technik auch noch nicht viel mehr zeigen, denn der Prototyp ist nur ein 2×2 cm großes und 2 mm breites Glasplättchen, dass an ein Deckplättchen auf Objektträgern erinnert. Statt wie bei Festplatten werden die Daten nicht mit einem Magneten reversibel gespeichert, sondern mit einem Laser in das Glas „gebrannt“.

Dabei wird Quarz-Glas verwendet, welches nicht nur gegen die meisten Säuren resistent ist, sondern wasserdicht, kratzfest und temperaturresistent (bis 1000°C für 2 Stunden) und somit eine deutliche Verbesserung gegen bisherigen Datenträgern darstellt. Lediglich ein komplettes Zerbrechen wäre eine Gefahr. Der Glasplättchen-Prototyp kann etwa 40 mb speichern, jedoch muss die Daten-pro-Volumen-Menge noch verbessert werden, um mit aktuellen Datenträgern mithalten zu können.

Zwar können die Daten nicht mehr geändert sondern nur noch ausgelesen werden, jedoch geht es ja nur um langfristiges Sichern der Daten. Was haltet ihr von dieser Art der Speicherung?

Euer Sintox von Technik-Specials.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>