«

»

Sep 25

Gadget Review #61: Schrumpf-Spardose

Heutzutage wird alles teurer und vor allem an der Tankstelle bzw. beim dortigen Bezahlen hört man häufig die Formulierung “Mein Geldbeutel schrumpft“. Dies ist natürlich nicht wirklich so, denn natürlich nimmt einfach die Geldmenge ab, aber wie es bei bei fast allen finanziellen Themen ist, fällt irgendwann auf jeden Fall der Begriff “Sparen“. Heute möchten wir euch wie schon vor einigen Monaten eine besondere Spardose vorstellen. Diese Spardose lässt das Geld nämlich wirklich sprichwörtlich schrumpfen. Es ist die Schrumpf-Spardose:

Beim Einwerfen eines Geldstückes in die Spardose, scheint diese durch einen enger werdenden Trichter zu Fallen und fällt in eine kleinere Spardose im Inneren. Dieser Innenraum ist außerdem mit einem dekorativen Muster tapeziert. Es sieht von Außen zwar nicht so aus, aber in die Spardose passen passen eine Menge Geldstücke wie z.B. 15×20 Cent, 15×50 Cent, 1×2 Euro und 2×1 Euro also insgesamt 12 Euro. Leider funktioniert es nicht mit Scheinen.

Hinter dem Schrumpfen der Münzen steckt natürlich keine Magie, sondern eine ausgeklügelte, optische Illusion. Diese lässt den Eindruck erscheinen, dass der Trichter wirklich zu einer wenigen Millimeter breiten Öffnung schrumpft. Jedoch ist der eigentliche, hintere Teil der Spardose normalgroß und von vorne nicht sichtbar. Die Münzen können bei Bedarf dann durch eine rückwärtige Klappe entnommen werden.

Für einen Preis von 13 Euro bekommt man also ein sehr sehenswertes Objekt, welches nicht nur sehr gut zur Aufbewahrung von Geld geeignet ist, sondern auch als beeindruckendes Dekorationsobjekt fungiert. Wie findet ihr diese magische Spardose und kennt ihr noch andere Gadgets, die mit einer solchen optischen Illusion funktionieren?

Euer Sintox von Technik-Specials.de

[ratings]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>