«

»

Sep 16

Gadget Review #58: Andrea Air Luftreiniger

Da die Kategorie “Gadget Review“ aktuell etwas zurückliegt, bekommt ihr heute nochmal eine Review serviert. Das Leben auf der Erde ist den Menschen und Tieren nur Dank unserer Freunde, den Pflanzen möglich was wohl jedem bekannt sein dürfte. Die Pflanzen machen nämlich nicht nur Sauerstoff aus dem ungeliebten Kohlenstoffdioxid und kämpfen damit gegen die Klimaerwärmung an, sie filtern auch Schmutz und Bakterien aus der Luft. Dies ist jedoch nur möglich, wenn die verschmutze Luft auch zu den Pflanzen gelangen kann. Dies ist leider in vielen Fällen nicht so, da es in vielen Gebäuden oft schlecht bis gar nicht belüftete Räume gibt. Besonders ärgerlich ist das vor allem in Büros, denn mit schlechter werdender Luft sinkt meist auch die Produktivität. Frei nach dem Motto „Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet  eben zum Berg kommen“ gibt es jedoch findige Entwickler, die ein Gerät entwickelt haben, mit dem man die Luft in Räumen auf die selbe Art und Weise wie Draußen  aufbereiten kann – den Andrea Air Luftreiniger:

Der Luftreiniger, dessen Form an das gelbe Innere eines Überraschungsei´s erinnert, besitzt einen Durchmesser von 30 cm und eine Höhe von 40 cm. Die obere, abnehmbare Hälfte besteht aus durchsichtigem Kunststoff, der untere Teil ist undurchsichtig und enthält die eigentliche „Technik“: Durch die Öffnungen an der Oberseite gelangt die schmutzige und verbrauchte Luft in das Gadget, wo sich eine echte Zimmerpflanze befindet. Diese Pflanze nimmt die Luft auf, filtert sie und leitet sie durch die Wurzeln in einer darunter befindliches Wasserbecken. Aus diesem steigt diese dann wieder auf und wird von einem Ventilator in den Raum zurückgeblasen. Durch den erzeugten Unterdruck wird die Luft natürlich auch stärker hineingezogen und somit ermöglicht der Andrea Air Luftreiniger die Filterung von 180 m³ pro Stunde.

Die am besten geeigneten Zimmerpflanzen für den Luftreiniger sind Spathiphyllum, Dracaena marginita, Chlorophytum comosum und Aloe Vera. Diese Filtern die Luft am effektivsten. Das Gadget besitzt natürlich auch ein besonderes Design, welches vom französischen Designer Mathieu Lehanneur entwickelt wurde. Die Idee hinter der besonderen, biologischen Filtersystem stammt vom Harvard-Professor David Edward. Die großen Vorteile des Gadgets sind vor allem die energiesparende und schadstofffreie Funktionsweise und die Verbesserung des Wohn- und Arbeitsumfeldes. Habt ihr bereits Erfahrungen mit solchen Luftreinigern gemacht und ist die Verbesserung deutlich spürbar?

Euer Sintox von Technik-Specials.de

[ratings]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>