«

»

Sep 15

Gadget Review #57: Mini-Zuckerwattemaschine

Jahrmarkt-Snacks sind auch außerhalb derartiger Events sehr beliebt, das haben wir schon bei der Popcorn-Maschine aus unserem EM-Special bemerkt. Dabei sind Popcorn, Nachos und Lebkuchen noch die am einfachsten zu bekommenden Produkte, denn diese halten sich verpackt einige Zeit, allerdings gibt es auch viele Snacks, die nur frisch gemacht wirklich gut schmecken. Dazu gehört neben gebrannten Mandeln auch die allseits beliebte und bekannte Zuckerwatte. Um diese herzustellen bedarf es jedoch einer speziellen Maschine, die eigentlich nur an den Verkaufsständen zu finden ist, jedoch wurde auch diese, ähnlich wie die Popcorn-Maschine, in einer „Miniatur-Variante“ umgesetzt – die Mini-Zuckerwattemaschine:

Natürlich ist sie im Vergleich zum Original wirklich klein und so hat das Becken, in dem sich die süßen Zucker-Fäden bilden nur einen Durchmesser von 20 cm, wodurch leider auch nicht die riesigen Zuckerwatte-Türme möglich sind, die man auf Jahrmärkten häufig über der Menschenmenge aufragen sieht, dem Geschmack der Zuckerwatte tut dies jedoch keinen Abbruch. Die gleichzeitig 30 cm hohe Mini-Zuckerwattemaschine passt dadurch jedoch auch so gut wie überall hin.

Betrieben wird die Mini-Zuckerwattemaschine über einen energiesparenden 12V-Netzanschluss und nachdem man entweder mit Haushaltszucker oder auch mit Zucker mit Geschmacks- und Farbstoffen leckere Zuckerwatte produziert hat kann man sie auch sehr einfach nur mit Wasser und Spülmittel reinigen. Die Mini-Zuckerwattemaschine ist bereits zum günstigen Preis von 35 Euro zu haben und für nur 40 Euro bekommt man auch eine Popcorn-Maschine im selben Design. Seid ihr Zuckerwatte-Fan oder habt ihr auf Jahrmärkten andere Snack-Vorlieben?

Euer Sintox von Technik-Specials.de

[ratings]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>