«

»

Sep 09

Kuriose Technik #58: Küchenschaben-Fernbedienung

In vielen Agenten-Filmen sieht man die klischeemäßige Nutzung von Insekten-förmigen Minirobotern, die mit Mikrofonen und Kameras ausgestattet sind und unbemerkt spionieren können. Zwar ist der Bau solch kleiner Roboter aktuell wohl noch nicht weit genug fortgeschritten, jedoch besitzen Menschen mittlerweile die Fähigkeit, verschiedene Tiere durch Technik zu manipulieren. Dank dieser Tatsache ist es US-Wissenschaftlern der Universität von North Carolina gelungen, ein Gerät zur Steuerung von Insekten zu entwickeln – die Küchenschaben Fernbedienung:

Die insgesamt etwa 0,7 Gramm schwere Fernbedienung, die aus einem Funkmodul und einem Mikrocontroller besteht, wurde auf dem Rücken einer Küchenschabe befestigt, da diese besonders klein, wendig aber dabei auch sehr robust sind. Für die eigentliche Steuerung wird der Mikrocontroller sowohl mit den Fühlern als auch mit den Cerci verbunden. Letztere befinden sich am Hinterleib der Schabe und verfügen über Sensoren, die z.B. von Feinden verursachte Luftbewegungen erkennen und die die Schabe zum Flüchten bringen. Diese werden mit Elektroden aktiviert und diesen somit als eine Art Gaspedal, mit der man sie zum vorwärts krabbeln bewegt. Genauso werden die Fühler angesteuert, nur dass durch die Stimulation das Zusammentreffen mit einem Hindernis simuliert wird, was die Schabe zum Ausweichen in die andere Richtung bewegt, womit ein “Lenkrad” für die Schabe vorhanden ist.

Zwar sollen nach Erreichen der Serienreife die Schabe hauptsächlich dazu genutzt werden, um z.B. in Trümmern nach Überlebenden zu suchen, indem man sie mit Bewegungssensoren ausstattet, jedoch besteht natürlich auch Spionage-Potential da eine Bestückung mit Mikrofonen und Kameras möglich ist. Wozu denkt ihr werden die ferngesteuerten Insekten später genutzt und denkt ihr, dass auch wenn nur Stimulationen durchgeführt werden, es sich dabei um Tierquälerei handelt?

Euer Sintox von Technik-Specials.de

[ratings]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>