«

»

Sep 04

Kuriose Technik #56: Streetpong

Das Warten an einer roten Ampel ist immer langweilig, vor allem wenn die Ampel falsch eingestellt ist und die Rot-Phase unnatürlich lange dauert. Dies ist vor allem an Fußgänger-Ampeln besonders ärgerlich, denn dort steht man im Zweifel viele Minuten in der Kälte und die Wartezeit kann man sich wenn überhaupt mit einem Smartphone oder Ähnlichem vertreiben. Die Studenten Sandro Engel und Holger Michel der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst haben sich dafür aber jedoch eine spaßige Alternative überlegt – Streetpong:

Dabei handelt es sich um ein Konzept für einen speziellen Ampel-Knopf, der normalerweise dazu genutzt wird, um sich bei der Ampel „grün zu wünschen“. Die beiden Studenten haben diesen jedoch um einen Touchscreen und eingebautes Pong-Spiel erweitert. Auf jeder der gegenüberliegenden Straßenseiten befindet sich ein solches Terminal, wodurch sich die Gegenspieler gegenüber stehen. Während der Grün-Phase der Ampel stellt ein sich leerender, grüner Balken nicht nur die verbleibende Dauer der Grün-Phase der Ampel dar, er ist auch gleichzeitig der Countdown für den Beginn des Spiels. Mit Beginn der Rot-Phase startet nämlich das Pong-Spiel, bei dem man hoffen muss, dass auch auf beiden Seiten ein Spieler an der Ampel steht. Dauer des Spiels ist genau eine Rot-Phase, die ebenfalls durch einen sich leerenden, roten Balken angezeigt wird.

Wer beim Wechsel auf Grün die meisten Punkte hat gewinnt und beim aneinander Vorbeigehen kann können sich die Konkurrenten dann noch einmal „die Ehre erweisen“. Natürlich besteht die Gefahr des Zu-Spät-Kommens, wenn man auf seiner Straßenseite stehen bleibt, um noch eine Revanche zu erhalten. Eine Gefahr für den Verkehr besteht allerdings nicht, denn die Spieler stehen zumindest sicher abseits der Straße. Noch handelt es sich wie gesagt um ein Konzept, jedoch haben es schon viele dieser „Spielereien“ ins alltägliche Leben geschafft (z..B. sprechende Mülltonnen). Würdet ihr einen solchen Zeitvertreib für die Ampel-Wartezeit befürworten?

Euer Sintox von Technik-Specials.de

[ratings]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>