«

»

Aug 26

Kuriose Technik #53: Gravity Interactive Installation

In aktuellen Spielen wird es immer wichtiger, dass nicht nur die Grafik einen hohen Realismus-Grad erreicht, sondern auch die sogenannten Physik-Effekte. Diese bewirken zum Beispiel, dass Gegenstände im Spiel z.B. beim Fallen genau der Schwerkraft gehorchen oder sich Stoff-Vorhänge beim Durchgehen auch “stoff-typisch” bewegen (Faltenwurf etc.). Diese Physik-Effekte können natürlich auch in weniger komplexen Anwendungen eingebracht werden wie unser heutiges Beispiel für kuriose Technik zeigt – die interaktive Gravity-Installation:

Diese besondere Projektion war Teil des E.motion Eletronic Festivals in Bordeaux im Jahre 2009 und wurde auf das dortige Utopia Movie Theater projeziert. Während der 3-stündigen Dauer konnten Besucher per SMS Nachrichten an die Projektion schicken. Diese wurden dann in geometrische Formen verpackt und und von der Projektions-Software oben am Gebäude “fallen gelassen”.

Die Formen fielen natürlich dann nicht gerade nach unten, sondern wurden von den Bauteilen des Gebäudes wie Fenstern oder ähnlichem physikalisch korrekt abgelenkt. Besucher konnten ihre Nachricht also mit Glück sehr lange dort betrachten, wenn ihr “Nachrichten-Kästchen” auf einer geraden Oberfläche liegen blieb oder sich verkeilte. Der entsprechende Code dazu wurde von v3ga geschrieben und in der Projektion umgesetzt.

Habt ihr selber schonmal derartige Projektionen oder ähnliche Installationen gesehen, bei denen die Betrachter Einfluss auf das Gesehene nehmen konnten, egal ob elektronisch oder mit eigenen Händen? Schreibt uns dazu doch mal etwas in die Kommentare. Natürlich findet ihr das Ganze in bewegten Bildern wie immer unter “Weiterlesen“.

Euer Sintox von Technik-Specials.de

[ratings]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>