«

»

Aug 22

Gadget Review #54: Iphone-Alkoholtester

Verantwortungsvolle Autofahrer setzen sich nach dem Genuss von alkoholischen Getränken längere Zeit nicht mehr hinters Steuer und so sucht man sich bei geplantem Konsum in den meisten Fällen einen Fahrer, der nüchtern bleibt oder man nutzt die öffentlichen Verkehrsmittel. Wer jedoch das Trinken nicht planen kann, zum Beispiel wegen eines Wiedersehens-Drinks mit einem lange nicht gesehenen Freund, dann sollte man zumindest solange warten, bis man wieder nüchtern ist. Um dies mit Sicherheit sagen zu können kann man z.B. den Iphone-Alkoholtester nutzen:

Mit diesem besonderen Gadget ist es dem Nutzer möglich, bei sich selbst und anderen den Blutalkoholspiegel zu messen um so entscheiden zu können, ob das Auto- oder Motoradfahren wieder problemlos möglich ist. Natürlich ist über die Luft nur ein Vorab-Check möglich, ähnlich wie der den die Polizei bei Kontrollen durchführt. Fällt dieser jedoch positiv für den Getesteten aus, so ist der viel genauere Bluttest gar nicht nötig.

Der Iphone-Alkohltester wird allerdings nur an das Iphone angeschlossen, um die Stromversorgung zu gewährleisten (einzige Stromquelle) und ansonsten werden sämtliche Berechnungen von der Technik und den Sensoren im Gadget übernommen. Das 3-stellige LCD-Display zeigt außerdem nicht nur den % BAC Wert an (mit einer Genauigkeit von -0,01 bis 0,03) sondern auch mit den Farben Grün, Orange und Rot, je nachdem wie gefährlich der Alkoholspiegel ist. Umrechnen kann man den & BAC Wert in Promille, indem man ihn einfach mit 10 multipliziert. Das Gadget selbst verfügt zusätzlich noch über einen Schlüsselanhänger für die Zeit, in der es nicht am Iphone hängt.

 Natürlich ist das Gadget, welches etwa 40 Euro kostet im Vergleich zu echten Test-Geräten recht ungenau (und teuer) und vor allem Fahranfänger und unter 21-Jährige sollten überhaupt nichts trinken, um unter der 0,00 Promille-Grenze zu, alle anderen haben jedoch dadurch einen guten Anhaltspunkt, ob sie Fahren können oder nicht. Im Zweifel gilt aber: Zu Fuß gehen oder ein Taxi rufen. Wie regelt ihr das immer, nachdem ihr was getrunken habt? Bildet ihr Fahrgemeinschaften oder nehmt ihr Bus bzw. Taxi? Wie steht ihr allgemein solchen Test-Geräten gegenüber?

Euer Sintox von Technik-Specials.de

[ratings]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>