«

»

Aug 10

Gadget Review #52: Cooling-Special

Scheinbar kommt der Sommer doch langsam in Deutschland an und mit dem sl-Eisblock haben wir euch bereits eine Möglichkeit vorgestellt, die Bierflaschen im Kasten für eine gewisse Zeit kühl zu halten. Heute möchten wir euch aber einige Cooling-Gadgets präsentieren, die nicht ausschließlich (bis auf das erste Beispiel) zum Kühlen von Getränken gemacht wurden und die man bei heißen Tagen am Strand, See oder vielleicht auch Zuhause gut gebrauchen könnte, um einen kühlen Kopf zu behalten.

Den Anfang macht ein Gadget, welches einen See, ein Meer, einen Pool oder eine andere größere Ansammlung Wasser benötigt, um einen Kasten Bier oder Softdrinks kühl zu halten. Dort bleibt der Getränkekasten aber dafür auch äußerst mobil. Es handelt sich dabei um den Getränkekasten-Schwimmring:

Dieser eckige Schwimmring aus stabilem PVC bietet genug Platz, damit ein normaler Bierkasten genau hineinpasst. Um ihn am Versinken zu hindern, spannt man stabile Gurte durch die Griffe des Bierkastens, sodass dieser im Ring in Position gehalten wird. Damit die kühlen Getränke nicht davonschwimmen, ist am Schwimmring eine 2 Meter langes, ebenfalls stabiles Seil befestigt, das man am Ufer, Beckenrand oder an einem Boot befestigen kann. Dieses Gadget ist schon für günstige 6 Euro erhältlich.

Das zweite Gadget ist zum Kühlen des eigenen Kopfes am besten geeignet und eigentlich handelt es sich nur um einen der bekannten Hand-Ventilatoren. Dieser wird jedoch durch eine Sprühfunktion mit Wasser aufgewertet und so kommt neben dem Wind noch die Verdunstungskälte hinzu. Es handelt sich um den günstigen Mini-Sprüh-Ventilator:

Der bequem in die Hosentasche passende Mini-Ventilator mit flexiblen Rotor-Blättern wird mit zwei AA-Batterien betrieben. Während des Drehens wird Wasser aus dem vorher befüllten, integrierten Tank direkt in den Rotor gesprüht, wo es zu hauchfeinem Nebel zerstäubt. Wenn das Wasser auf der Haut dann verdunstet, wird es noch kühler als es nur durch den kalten Luftstrom möglich wäre. Er ist auf Amazon für sehr günstige 3 Euro zu bekommen, sodass man ohne großen finanziellen Aufwand auch eine ganze Familie damit ausstatten kann.

Ebenfalls zur Getränke-Kühlung eignet sich unser heutiges letztes Gadget. Wenn man trotz Sonne wegen Arbeit, Studium oder Schule den Tag Zuhause am Computer verbringen muss und auch der Weg zum Kühlschrank für ein kühles Getränk viel zu anstrengend ist, sollte dieses Gadget die erste Wahl sein – der USB-Kühlschrank:

 Dieser Mini-Kühlschrank im Retro-Look wird, wie der Name schon sagt, über den USB-Anschluss von PC oder Notebook betrieben, kann aber auch jederzeit über einen USB-Steckdosenadapter auch unabhängig vom eingeschalteten Computer betrieben werden. Einmal angeschaltet kühlt er den Inhalt auf angenehme, kühle 8,5°C herunter. Der Innenraum hat die Maße 14x8x7 cm und bietet somit Platz für z.B. Getränkedosen, befüllte Gläser oder andere Getränke. Allerdings kann man in ihm natürlich auch andere Lebensmittel lagern, die kühl gehalten werden müssen, wie z.B. Schokoriegel, die an warmen Tagen außerhalb des Kühlschranks schnell ihre Festigkeit verlieren. Der USB-Kühlschrank ist für nur 30 Euro zu  haben und entweder für die eigene Verwendung, aber auch gut als Geschenk zu gebrauchen.

Wir hoffen, dass ihr genug Zeit habt, die warmen Tage zu nutzen und vielleicht nutzt euch eines unserer heutigen Gadgets um den Tag am See etc. noch viel besser zu machen. Wie sehen eure Sommertag-Planungen denn so aus?

Euer Sintox von Technik-Specials.de

[ratings]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>