«

»

Jul 08

Kuriose Geräte #41: Floating Orchestra

Durch Technik kann man Musik und Kunst allgemein auf ganz besondere Art und Weise präsentieren, sei es zum Beispiel durch das DVS DJ Pult oder die Weinöffner-Skulptur. Das kuriose Gerät um das es in unserem heutigen Artikel, stellt die Musik in einer ganz anderen Form da. Aus Musik-Playern kennt man bereits die Equalizer, die Musik in sich bewegenden Balken darstellt. Diese auf einem Bildschirm zu sehen, ist jedoch auf Dauer sehr monoton, daher schafft das neuste “Kunstwerk” von Poietic Studio für diese Zwecke eine beeindruckende Abhilfe – es nennt sich Floating Orchestra:

Wie anfangs schon erklärt, handelt es sich bei diesem Gerät im Prinzip um einen speziellen Equalizer als Skulptur. Er basiert auf einer Grundplatte, die 19 Luftdüsen “beherrbergt” welche leichte Styroporkugeln bewegen. Die Stärke des Luftstroms und damit die Höhe der Kugel über der Düse variiert mit der Lautstärke des jeweiligen “Musikbestandteils” den die darstellt. Die gesamte Grundplatte mitsamt der Düsen lässt sich außerdem kippen und dabei können sich die Kugeln trotzdem ganz normal bewegen, da der Luftstrom sie so umströmt, dass sie genau senkrecht über der Düse fixiert sind.

Bei laufender Musik können Zuhörer bzw. Zuschauer dadurch einen Tanz der Kugeln genießen. Was haltet ihr allgemein von dieser technischen Präsentation von Kunst aller Art?

Euer Sintox von Technik-Specials.de

[ratings]

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>