«

»

Jun 28

Gadget Review #35: Getdigital Top 3-Special

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums unseres Partner-Shops Getdigital möchte ich euch heute meine Top 3 der Gadgets aus diesem Shop vorstellen. Wir hatten zwar schon einige Gadget Reviews zu Getdigital-Sachen, allerdings möchte ich euch heute drei spezielle Gadgets von dort vorstellen, die ich auch alle schon Live ausprobieren konnte und die mich in besonderer Weise fasziniert haben.

Den Anfang macht die sogenannte Zeitmaschine, welche zu den vielen besonderen Uhrenkonzepten gehört, die wir schon öfter hatten (z.B. die Qlocktwo). Diese besondere Uhr ist allerdings eine Kombination aus Murmelbahn und Uhr:

Wenn ihr das Bild anklickt und es damit vergrößert könnt ihr sehen, dass bei dieser Uhr die verschiedenen Uhrzeiten durch Murmeln dargestellt werden. Dabei werden die 12 Stunden (keine 24) des Tages ganz unten mit je einer Murmel dargestellt und die Minuten in 5er Schritten und noch genauer in 5 Minuten-Unterteilungen dargestellt. Die einzige treibende Kraft ist dabei die Schwerkraft und ein Motor, der alle 60 Sekunden eine Murmel auf die Murmelbahn transportiert. Alle anderen Zeitumbrüche zum Beispiel von Minute 19 auf 20 werden dadurch erzeugt, dass die letzte Murmel einer “Zeile” zum Kippen einer Wippe sorgt, die alle Kugeln nach unten rollen lässt und eine von diesen in die nächste Zeile übergibt. Mit knapp 50 Euro muss man für eine Uhr schon recht tief in die Tasche greifen, jedoch ist es nicht nur ein Zeitmesser sondern auch ein beeindruckendes Deko-Objekt, welches sich den ein oder anderen Besucher zum Anhalten und Staunen bringen dürfte.

Das nächste Gadget ist nicht nur ein Dekoelement sondern auch ein nettes Werkzeug zur Verblüffung seiner Freunde. Die 3D Illusion:

Dabei handelt es sich um einen Teller mit etwa 15 cm Durchmesser, der oben ein Loch mit einer Linse besitzt. Darunter befinden sich dann zwei Spiegel: Der eine Spiegel befindet sich innen um das Loch in der Oberseite und der andere am Boden. Legt man nun auf den unteren Spiegel ein Objekt, welches max. 4 mal 4 cm Fläche einnehmen darf, so sorgt die Spiegelpositionierung dafür, dass es so scheint als Schwebe das Objekt über dem Loch als Hologramm. Natürlich kann man es dort nicht berühren, aber dies macht die Darstellung des Objekts deutlich faszinierender, wenn man versucht es mit der Hand zu berühren. Für etwa 13 Euro kann man diese kuriose Stück Technik in seinen Besitz bringen.

Das letzte Gadget ist ein physikalisches Spiegelzeug, welches das Prinzip der Drehimpulserhaltung auf spielerische Art erklärt bzw. veranschaulicht. Das Gyroscope Retro:

Kern des ganzen ist ein Kreisel, der mit Hilfe einer aufgewickelten Schnur an der man zieht auf eine hohe Drehzahl gebracht wird. Der umgebende “Käfig” verhindert, dass er durch Berührung gebremst wird und auch seine drehbare Achse setzt sich nicht bis Außen fort. Einmal angedreht ist der Kreisel nach der Drehimpulserhaltung bestrebt, seine Position im Raum zu wahren bzw. nur parallel zu seiner eigenen Bewegung bewegt zu werden. Stellt man ihn also zum Beispiel mit einer seiner Spitzen gerade auf einen Stift oder einen dünnen Faden, so dreht er sich zwar, bleibt aber genau in diesem Winkel darauf stehen. Man kann ihn aber auch mit einem der Enden horizontal auf z.B. eine Tischkante legen und auch wenn man ihn loslässt. wird er nicht vom Tisch kippen. Sobald allerdings die Drehzahl zu gering wird, verliert er diese faszinierende Eigenschaft, daher sollte man immer bereit sein ihn aufzufangen, da ein Aufprallen auf den Boden (aus eigener Erfahrung) die genaue Austarierung der Achse verändern oder sogar das Gestänge brechen lassen kann. Dieses Gadget ist für etwa 12 Euro zu haben und eignet sich gut als Geschenk oder für das eigene Vergnügen.

Ich hoffe, euch gefällt diese Auswahl besonderer Gadgets und ich würde mich freuen, in den Kommentaren von euren Erfahrungen und Meinungen zu diesen Gadgets zu lesen. Abschließend möchte ich euch nochmals an das Getdigital-Jubiläum Mitte Juli erinnern, da ihr dann sicher mit einigen tollen Aktionen und Rabatten rechnen könnt.

Euer Sintox von Technik-Specials.de

[ratings]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>