«

»

Jun 18

Kuriose Technik #30: Interaktive Werbetafel

Die meisten Menschen finden Werbung in eigentlich jeder Form nervend, weswegen sie zum Beispiel AdBlocker auf dem PC installieren, in Werbepausen im Fernsehen die Zeit für andere Dinge nutzen oder auf sonst irgendeine Art versuchen, dem ganzen aus dem Weg zu gehen. Allerdings ist auch erwiesen, dass wenn Werbung mit Entertainment oder einem sonstigen Vorteil für den Betrachter verbunden ist, diese eher auf Zuspruch trifft. Aus diesem Grund verteilen z.B. Unternehmen oft Kugelschreiber, Einkaufswagen-Marken oder Taschen-Kalender mit ihren Logos, da die Menschen diese eher bei sich behalten. Versucht man jedoch ein Werbemittel zu finden, dass viele Menschen gleichzeitig ansprechen soll, ist dies jedoch meist zu teuer und damit unrentabel. Die Firma „IBM“ hat allerdings im Rahmen ihrer „Smarter Planet“-Kampagne, die vor einigen Jahren gestartet wurde, eine neue Art Werbetafel entwickelt – nämlich die farbsensitive, interaktive Werbewand:

Der erste Prototyp dieser neuartigen Werbetafel nutzt dabei die Tatsache, dass Menschen eher auf Dinge achten, die ihrem Geschmack entsprechen – in diesem Fall die Farbe. Eine eingebaute Kamera erkennt nämlich, welche Farbe das Kleidungsstück desjenigen hat, der gerade an der Tafel vorbeigeht und ein spezielles LED-System in der Wand färbt das Logo auf der Tafel genau in der selben Farbe ein. Da man davon ausgehen kann, dass Menschen nur die Farben tragen, die ihnen selber gefallen, wird dieses „gefallen“ dadurch auf das Logo  übertragen, wodurch eine positive Assoziation mit dem Dargestellten zustande kommt.

Aber nicht nur dieser psychologische Trick spielt dabei eine Rolle, sondern auch die Tatsache, dass es sich dabei fast schon um ein technisches Spielzeug handelt. Einmal verstanden, könnten zum Beispiel Betrachter immer andere Farben in die Kamera zeigen und dadurch das Logo manipulieren, was noch mehr Aufmerksamkeit auf die Tafel lenkt. Bei immer günstiger werdender Technik wäre ein solches Display im Betrieb wohl auch nicht teurer, als eine beleuchtete Plakatwand. Natürlich bietet ein solches System eine Vielzahl an Möglichkeiten, sodass man z.B. wie bei Kinect mit seinen Körperbewegungen das Motiv verändern könnte. Seht ihr euch auch lieber Werbung an, von der ihr etwas habt oder seid ihr gänzlich jede Form von Werbung?

Euer Sintox von Technik-Specials.de

[ratings]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>