«

»

Jun 10

Kuriose Geräte #31: TopBrewer Kaffeemaschine

Dass die Zeiten, in denen man Kaffee noch per Hand mahlen musste und diesen dann ebenfalls per Hand aufbrühen musste vorbei sind, wird wohl den meisten Menschen mittlerweile bekannt sein – spätestens seit der Einführung der Kaffee-Pads. Natürlich gibt es abseits der Kaffee-Pads auch ein Hochpreis-Segement mit vollautomatischen Kaffee-Automaten. Die Firma Scanomat entwickelt jedoch in diesem Bereich ganz besondere Geräte – sogar den Iphone-gesteuerten Top Brewer:

Was auf den ersten Blick aussieht wie ein Wasserhahn, ist tatsächlich eine sehr hochpreisige Kaffeemaschine, die sichtbar einen hohen Wert auf ihr Design und die integrierte, unsichtbare Technik legt. Diese eingebaute Technik ist es auch, die dem Top Brewer seinen Platz in unserem Artikel gesichert hat:

Zunächst einmal kann diese besondere Kaffeemaschine natürlich alle wichtigen Kaffee-Arten in hochqualitativer Form produzieren, reinigt sich komplett selbst und lässt sich entweder mit einem, im Tisch eingebauten Touch-Panel steuern oder auch mit einer Iphone- bzw. Ipad-App übers Internet.

Wird man also morgens geweckt kann man entweder vorher schon das Fertigmachen eines frischen Kaffees per Termin-Funktion voreinstellen oder man sucht sich in der App wie bei einer Speisekarte eine der vielen Kaffeesorten aus. Besonders ist auch, dass sich ein Zusatzmodul einbauen lässt, welches dann statt Kaffee eiskalten Saft einschenkt.

Leisten kann sich ein solches Gerät für den Privathaushalt wohl kaum jemand, jedoch wird aus Platzgründen dieses Gerät in vielen Cafes und Bars verbaut. Was habt ihr mit Erfahrungen mit Kaffee aus Vollautomaten gemacht? Schmeckt der Kaffee (oder Kakao) daraus deutlich besser oder auch schlechter?

Euer Sintox von Technik-Specials.de

[ratings]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>