«

»

Mai 21

Kuriose Technik #21: Das Coolermaster Cosmos 2 Case

Wenn es daran geht, sich einen neuen PC zusammenstellen und man sich für einen High End-Gaming-PC entscheidet, stößt man zwangsläufig auf die Frage, welches Gehäuse man für seine ganzen Computer-Komponenten verwenden soll. Greift man für den gesamten PC richtig tief in die Tasche, braucht man auch ein Gehäuse entsprechender Größe. Wenn man es damit richtig ernst meint und richtig viel einbauen möchte, dann kann man direkt zum neuen Gehäuse von Coolermaster, dem Cosmos 2 greifen:

Das Gehäuse besitzt deutlich überdimensionierte Ausmaße von 35 cm Breite, 70 cm Höhe und einer Länge von 66 cm. Es besteht vorwiegend aus Stahl, Aluminium und Gummi, was bei den Ausmaßen des Cosmos 2 zu einem Gesamtgewicht von 22 kg führt.

Das Cosmos-2-Case bietet nicht nur großen Komponenten, wie übergroßen Grafikkarten und Wasserkühlungs-Systemen  Platz, sondern auch einer größeren Anzahl an Komponenten: Besonders auffällig ist dabei die exorbitante Anzahl der Festplatten von denen insgesamt 16 Stück hineinpassen (drei 5,25 Zoll Platten und dreizehn (!) 3,5 bzw. per Adapater 2,5 Zoll Platten). Diese sind hauptsächlich im unteren Gehäuse-Teil eingebaut und besitzen sogar zwei eigene Lüfter (siehe Bild oben und unten):

Damit im Gehäuse auch alle eingebauten Komponenten richtig verkabelt werden können, bietet das Cosmos 2 Gehäuse im Bereich hinter dem Mainboard einen riesigen Raum für das Kabelmanagement. Insgesamt kann man in das Case ganze 10 Lüfter einbauen um auch alle Komponenten effektiv kühlen zu könnten.

Das Riesen-Case kostet mit 350 Euro sogar mehr, als einige aktuelle Grafikkarten und Prozessoren, allerdings hat wohl jemand, der es schafft dieses Gehäuse mit Komponenten zu füllen auch das Geld für das Gehäuse. Außerdem ist eine weitere Einschränkung, dass man genug Platz für das Case benötigt, um es unterzubringen, da es wohl nicht einmal unter die meisten Schreibtische passen dürfte. Wie findet ihr dieses Gehäuse?

Euer Sintox von Technik-Specials.de

[ratings]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>