«

»

Mai 20

Kuriose Geräte #23: Magic Spheres Soundsystem

Auf Yanko Design, findet man scheinbar sehr viele gute technische Konzepte, auch wenn die Seite eher nur auf die Optik von Geräten spezialisiert ist. Heute möchte ich euch ein weiteres Technik-Konzept von dort vorstellen, was in Zukunft ein echter Hingucker auf Partys sein könnte und auch was für die Ohren – Das Magic Spheres Soundsystem:

Wie ihr auf dem Bild (Klicke vergrößert es) vielleicht schon erkennen könnt, handelt es sich bei diesem System um ein Netzwerk kabeloser Wandlautsprecher in Kugelform – den namensgebenden “Magic Spheres”. Diese können an so ziemlich jeder Wand aufgehängt werden und über eine entsprechende Konfiguration ermöglichen sie somit auch den perfekten Raumklang, der dadurch optimiert ist, dass es sowohl normale als auch “Subwoofer-Spheres” gibt.

Kommen wir jedoch zu der Fähigkeit, welche die Spheres erst “Magical macht”, nämlich ihre Projektionsfunktion:  Diese lässt sich, wie auch die Soundkonfiguration, am Computer einstellen und ermöglicht eine ganz besondere Art der Musik-Visualisierung: Spezielle Projektoren die auf sehr flache Winkel projezieren können, übertragen in verschiedene Richtungen musik-gesteuerte Animationen in Form von Equalizern auf die umliegende Wand. So wird das musikalische Erlebnis auch durch ein optisches Feuerwerk erweitert, wie es zum Beispiel auch beim DVS DJ-Pult der Fall ist.

Als besonderes “Schmankerl” lässt sich das gesamte Soundsystem sowie der Musik-übertragene Computer mit einem speziellen Ring steuern, sodass man zum Beispiel während des Tanzens den nächsten Song auswählen kann oder die Lautstärke anpassen. Würdet ihr euch sowas zulegen oder es gerne mal auf einer Party sehen?

Euer Sintox von Technik-Specials.de

[ratings]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>