«

»

Apr 09

Kuriose Technik #11: WebSPACE auf einem Satelliten

Aktuell nehmen ja Diskussionen über illegales Filesharing immer mehr zu und auch bei scheinbar harmlose Daten muss man ja heutzutage damit rechnen, belangt zu werden, wenn ihr Besitz einer Behörde bekannt wird. Für all jene bietet Getdigital, auch wenn momentan wohl „Lieferengpässe“ herrschen, ein ebenso nützliches wie auch kurioses Produkt. Die Rede ist von 20GB webSPACE und das ist wörtlich zu nehmen.

Diese 20 Gigabyte Datenspeicher befinden sich nämlich auf einem Satelliten der in einem Erdnahen Orbit in etwa 1000 Kilometern Höhe!

Der Satellit „Kosmos-2251“ besitzt ein maximales Speichervolumen von 42 Terabyte, was wohl der Grund für die Begrenzung des Angebots ist, allerdings handelt es sich bei dem Preis von 299 Euro nicht um ein Abonnement, sondern um einen Festpreis (auch wenn man den Vertrag alle 2 Jahre beim Support verlängern muss, damit dieser nicht ungenutzt bleibt)! Außerdem kann man natürlich, wenn man das Geld besitzt, auch mehr als 20 GB kaufen. Natürlich ist die Download-Rate begrenzt und auch die Upload-Rate von 10MB/Sekunde kommt nur dadurch zustande, dass die Daten zunächst auf einen Server von Getdigital geladen werden und sobald der Satellit in Reichweite ist, auf diesen übertragen werden.

Hier ein Ausschnitt aus der Beschreibung der Satelliten-Geschichte:

Der webSPACE wird auf dem Satelliten Kosmos-2251 gehostet. Dieser gehörte ursprünglich zu der sowjetischen Satellitenkonstellation Strela und wurde für militärische Zwecke eingesetzt. Seit dem Zusammenstoß mit dem U.S. Satelliten Iridium 33 am 10. Februar 2009 kann dieser nicht mehr militärisch genutzt werden, da er teilweise beschädigt wurde. Anfang des Jahres 2011 wurde Kosmos-2251 anlässlich der Auflösung der Russian Space Forcesversteigert.

Natürlich ist dieses Produkt kein Massenspeicher, aber der kostenlose Traffic und die offensichtlichen Besonderheiten machen den webSPACE zu einem sehr interessanten Kauf-Objekt.
Würdet ihr euch sowas selbst kaufen oder es jemandem schenken? Ich zumindest bin schon stark am überlegen, auch wenn der Preis etwas abschreckend wirkt.

Euer Sintox von Technik-Specials.de

[ratings]

P.S.: Wie sich viele schon gedacht haben, handelt es sich dabei, im Gegensatz zu den Google Glasses um einen Aprilscherz 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>