«

»

Mrz 07

Kuriose Technik #7: Das PrimeTOUCH Multitouch-Display

Jeder kennt bereits Multitouch-Geräte nicht zuletzt wegen dem immer bekannteren IPad, auf dem es bereits Spiele gibt, die von 4 Personen gleichzeitig gespielt werden können. Früher waren Multitouch-Displays sogar nur mit maximal 2 Fingern bedienbar, was vor allem für Zoom-Funktionen genutzt wurde. Da jedoch die Bildschirme mit Multitouch-Display und damit auch die Anzahl der interagieren Personen damit stetig zunimmt, müssen Multitouch-Displays auch deutlich mehr sensitive Stellen gleichzeitig besitzen. So geschehen bei den PrimeTOUCH Multitouch-Displays.

Das Display selber gibt es in verschiedensten Größen und kann auf fast jeder Art Bildschirm platziert werden, egal ob z.B. auf einem Computer-Monitor oder sogar auf einem riesigen Plasma-Fernseher, der waagegerecht gelegt praktisch einen Tisch mit Touchscreen un Bildschirmoberfläche ergibt. Durch ein spezielles System von Sensoren um Rahmen ergibt sich praktisch ein Netz aus Strahlen, welche bis zu 32 verschiedenen Berührungspunkte gleichzeitig erfassen können (siehe unten). Die Oberfläche ist aus einem stabilen Spezial-Glas gefertigt, wodurch der darunterliegende Bildschirm nicht beschädigt werden kann.

Schon auf vielen größeren Messen konnten Besucher solche großen Touchscreen-Tische bereits ausprobieren, da man auf diesen z.B. Billard oder Airhockey in virtueller Form spielen kann oder sogar richtige Computer-Spiele, wie z.B. der erste Trailer zur Strategie-Simulation “R.U.S.E.” zeigt:

Wenn sowas bezahlbar wird, würdet ihr euch sowas anschaffen? Unter “Weiterlesen” findet ihr das Produkt-Video zu den Primetouch-Multitouchs Displays


4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Garrett

    Wir haben die Fernbedienung erfunden, um nicht mehr zum Fernseher hingehen zu müssen….das soll sich auch im 21ten Jahrhundert nicht ändern! Was cool wäre, wäre wenn nen ganz normaler Tisch den man auch zum z.B. essen benutzt diese mögichkeiten hätte. Ist der Tisch aber nur zum Spielen zu gebrauchen: Wo stelle ich sowas hin? Klar der ein oder andere mag ja nen großen Keller haben…aber das stellt wohl eher die Ausnahme dar^^

    1. Sintox

      Selbst wenn er nur zum Spielen geeignet ist, wahrscheinlich gibt es dann dazu auch direkt eine Art Deckel, auf dem man dann alles machen kann, wozu ein normaler Tisch gedacht ist. Außerdem ist das ja wohl eine neue Technologie, die keine leitende Oberfläche mehr benötigt, daher kann man wohl einfach Sachen draufstellen (Glas ist wohl stabil). Man müsste nur vorher “Zonen” einrichten können, auf denen Fremdkörper stehen, damit diese nicht als Berührung registriert werden.

  2. Martin

    Hast du noch naehere Informationen darueber ?

    1. Sintox

      Ich könnte beim Herstellern nachfragen, was würdest du denn gerne wissen?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>