Kuriose Geräte #12: Pool-Kletterwand

Die Firma Waterclimbing bietet ein ganz besonderes Stück Technik zur Aufwertung von größeren Schwimmbädern, egal ob Hallen- oder Freibad, welches nicht nur sehr viel Spaß bringt (Nutzern und Zuschauern), sondern auch durchaus was für´s Auge ist. Die Rede ist von der Waterclimbing Pool-Kletterwand:

Dabei handelt es sich, wie das Bild schon zeigt, um eine besondere Kletterwand aus transparentem Kunststoff (zum Erhalt des Tageslichtes in Hallen) und einer ebenso stabilen Edelstahlkonstruktion, welche am Rand eines Schwimmbeckens (natürlich mit ausreichender Tiefe) montiert wird und sich nach oben hin immer weiter über das Wasser neigt. An dieser gebogenen Platte werden dann an einer speziellen Metallkonstruktion die Tritt- bzw. Halteflächen angebracht, an denen man dann hochklettern kann.

Alle Teile der Kletterwand sind natürlich auf die Verwendung in Schwimmbädern ausgelegt wie z.B. der bessere Halt auf den Trittflächen oder die Verwendung von Stahl (V4A), der trotz Feuchtigkeit nicht an Stabilität verliert. Das ganze bietet natürlich sehr viel Spaß, da es eine sicherlich willkommene Abwechslung zu den normalen Sprungbrettern darstellt und außerdem muss man nicht umständlich gesichert werden, da man ja sowieso nur ins Wasser fällt.

Die Waterclimbing Pool-Kletterwand gibt es in 3 verschiedenen Ausführungen/Höhen, die natürlich auch auf unterschiedliche Wassertiefen angepasst sind. Keine davon ist jedoch mit einem Hidden Water Pool kompatibel, also bitte nicht ausprobieren. Wer also das nötige Kleingeld besitzt, kann sich so ein tolles Gerät sicher auch an den bereits vorhandenen Pool stellen oder man ist Besitzer eines Schwimmbades und will es da aufstellen, um mehr Kunden anzulocken. Wie findet ihr sowas und würdet ihr das auch gerne mal ausprobieren?

Euer Sintox von Technik-Specials.de

Bildquelle

9 Gedanken zu „Kuriose Geräte #12: Pool-Kletterwand

  • 20. Februar 2012 um 14:48
    Permalink

    Ist denn schon ein Deutsches Schwimmbad bekannt wo dies genutzt wird/werden wird ?

    Antwort
  • 21. Februar 2012 um 03:27
    Permalink

    Das wäre echt cool , wenn es diese Attraktion dann vermehrt auch in Schwimmbädern hier in Deutschland geben würde sieht spaßig aus.

    Antwort
  • 21. Februar 2012 um 19:06
    Permalink

    :O Das sieht mal richtig fett aus!

    Schade, dass ich nur nen Planschbecken habe… Sowas würde ich gerne mal machen 😉

    Antwort
    • 21. Februar 2012 um 22:30
      Permalink

      Tja, werd reich und lass dir einen entsprechenden Pool in den Garten bauen 🙂

      Antwort
  • 21. Februar 2012 um 19:43
    Permalink

    Für die Rheinländer liegt das nächste in Bergneustadt hinter Gummersbach also gerade mal 45min von köln weg,
    Definitiv im Sommer mal einen besuch wert.

    Antwort
  • 8. September 2012 um 00:23
    Permalink

    Gibts auch für den Privatbereich sowie ganze Wände für gewerbliche Pools.

    Antwort
  • 6. April 2013 um 12:03
    Permalink

    So eine Kletterwand ist echt super! Aber leider nicht preiswert, eine 5 Meter Wand kostet incl. Lieferung und fachgerechter Montage etwa soviel wie ein Mittelklasse-Auto. Deswegen werden sich kleinere Bäder da leider schwer tun, solch eine Investion zu tätigen.

    Aber für die Bäder die so etwas schon haben z. B. Badezentrum Sindelfingen echt lohnens- und erklettungswert. Das erkennt man an den strahlenden Gesichtern der Nutzer nach dem Absprung ins Becken.
    Die Kletterwand ist dort die Attraktion für alle Besuchergruppen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.