«

»

Jan 29

Kuriose Technik #4: Samsung Transparent Smart Window

Dass mittlerweile schon Bildschirme selbst als Eingabegeräte dienen können indem man sie einfach nur berührt, dürfte mittlerweile bei jedem angekommen sein. Dass diese Technik jedoch mittlerweile in so gut wie jedem Gerät integrierbar ist, fällt den Menschen jedoch erst auf den zweiten Blick auf. Beispielsweise gibt es schon Öfen und Kochherde, die nicht mehr über Drehknöpfe sondern über berührungssensitive Sensoren gesteuert werden können oder Ampeln, deren Schalter auch sehr häufig nur berührt und nicht gedrückt werden müssen. Diese Technik breitet sich jedoch immer schneller aus und könnte schneller zum Alltag gehören, als es viele vielleicht denken würden. Auf der CES, der Consumer Electronics Show, in Las Vegas hat Samsung genau so ein Gadget vorgestellt, welches zwar bereits in vielen Filmen zu sehen war, aber nun wahrscheinlich auch den Weg in die Privathaushalte der Realität finden dürfte: Es geht um das Transparent Smart Window!

Bei diesem beeindruckenden Gadget handelt es sich im ausgeschalteten Zustand im Prinzip  um eine ganz normale Glasscheibe, wie sie auch hoffentlich in den meisten Häusern und Wohnungen vorkommt, auch wenn das Show-Exemplar wohl etwas kleiner ausfällt, als handelsübliche Fenster. Beschäftigt man sich jedoch näher mit diesem Gadget wird klar, dass es sich keineswegs um ein normales Fenster handelt, denn es kann mit einigen spektakulären Fähigkeiten aufwarten: Unter Stromanschluss verwandelt sich das Transparent Smart Window nämlich in einen riesigen Touchscreen mit einer Auflösung von 1366 x 768 Pixeln, welcher gleichzeitig auch ein Bildschirm aus Flüssigkeitskristallen ist, die sich je nach Bedarf aus- und einrichten lassen. Zu den Grundfunktionen gehört nämlich eine Leiste mit Knöpfen, die verschiedene Tageszeiten simulieren können, nämlich Tag, Dämmerung und Nacht. Diese muss man natürlich nicht erst zu genau diesen Tageszeiten aktivieren, jedoch eignen sie sich optimal dazu, den Lichteinfall von außen  zu regulieren. Sitzt man beispielsweise im Sommer im Büro und die Sonne scheint so hell, dass man seinen Bildschirm nicht richtig erkennen kann, so aktiviert man einfach den Dämmerungs- bzw. im Extremfall sogar den Nacht-Modus, wodurch der Lichteinfall stark oder sogar fast vollständig reduziert wird.

Abgesehen von dieser nützlichen Funktion bietet das Transparent Smart Window natürlich auch eine Vielzahl von Apps (wie Smartphones und Tablets), die natürlich den eigentlichen Reiz dieses Gadgets ausmachen. Die wohl am häufigsten genutzten Apps sind neben dem aktuellen Wetter-Feed und den tagesaktuellen Nachrichten wohl Apps wie der Kalender, Twitter oder Facebook. Zwar lassen sich natürlich auch Programme wie ein Internet-Browser und wahrscheinlich auch Filme auf dem Transparent Smart Window verwenden bzw. abspielen, jedoch sind Fenster meistens an Orten, die weniger zu so etwas geeignet sind, aber das muss wohl jeder für sich entscheiden.

Was haltet ihr persönlich von dieser Art Technik und seht ihr noch andere Anwendungsmöglichkeiten, außer der Verwendung eines Head-Up-Displays oder dem Einbau in Spiegel, vor denen man meistens eher länger stehlt als vor einem Fenster? Ich freue mich auf eure Meinungen in den Kommentaren!

Euer Sintox von Technik-Specials.de

[ratings]

Bildquelle

1 Ping

  1. Kuriose Geräte #13: Das Emulator DVS DJ-Pult | Technik-Specials.de

    [...] empfehle ich euch zum Weiterlesen noch unsere Artikel über den EXOdesk und das Transparent Smart Window. Abschließend und thematisch gerade optimal möchte ich euch an dieser Stelle unseren zukünftigen [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>