«

»

Dez 25

Gadget Review #10: Der Mobislyder

Konnte man damals bei den ersten Handy-Kameras noch jeden Video- bzw. zunächst nur Bild-Pixel einzeln mit dem bloßen Auge erkennen, wird mittlerweile auf dem Smartphone-Markt die eingebaute Kamera immer besser und hochauflösender. Die neusten Geräte unterstützen sogar schon HDReady Videos (720p) oder in ausnahmefällen sogar FullHD (1080p) und so hat sich relativ schnell auch um diese Kameras eine Szene entwickelt, die beweisen möchte, dass man auch ohne teure Spiegelreflexkameras oder ähnliches High-Tech-Equipment gute Bilder und Filme machen kann.

Um dies noch weiter zu verbessern und neue Wege der Film- und Foto-Aufnahmen zu ermöglichen hat die Firma Glidetrack nun ein neues, nützliches Gerät entwickelt: Den Mobislyder!

Bei diesem nützlichen Gadget handelt es sich um einen Kamera-Slider, der speziell für Smartphones sowie kleine Spiegelreflexkameras oder Compact Cameras entwickelt wurde und mit dem man beispielsweise Videos mit gleichmäßigen linearen Bewegungen aufwerten kann, wodurch z.B. gefilmte Objekte aus verschiedenen Blickwinkeln während einer einzigen Aufnahme betrachtet werden können. Diese Technik ist bereits von beeindruckenden Landschaftsaufnahmen bekannt, bei denen sowohl Zeitraffer als auch der oben genannte veränderliche Blickwinkel eine ganz neue Atmosphäre erzeugt. Diese Aufnahmen wurden aber bis dato immer nur mit großen und teuren Kameras sowie speziellen Slide-Tracks (motorisiert) gemacht, und so beschreitet der Mobislyder zumindest in diesem Bereich einen neuen Weg.

Der Mobislyder besitzt etwa eine Länge von 40 cm und besitzt an beiden Enden kugelförmige Anti-Rutsch-Füße. Dieser nicht flache Aufbau ermöglicht das Anlegen des Mobislyders auch an nicht ebene Oberflächen wie Felsen oder Baumstämme, wodurch die Wahl des Aufstell-Ortes nicht so stark beschränkt wird.  Auf der eigentlichen Slide-Schiene kann dann einer von vielen möglichen Mounts, also “Aufbauten” montiert werden, mit denen zum einen die verschiedenen Kamera-Sorten montiert werden können (das obere Bild zeigt das Mount für Compact-Kameras, es gibt jedoch auch Einspann-Vorrichtungen für Smartphones mit verschiedenen Maßen) , die jedoch auch it verschiedenen, dreh- und wendebare Achsen ausgestattet werden können, um neue Blickwinkel zu ermöglichen. Dadurch kann das Bild z.B. sowohl senkrecht als auch waagerecht aufgenommen werden.

Der Preis scheint doch mit etwa 120 Euro (momentan nur durch Import erhältlich) sehr teuer, jedoch gibt es noch kaum Tests, weshalb man noch nicht sagen kann, ob das Gerät so hochwertig verarbeitet ist und funktioniert, dass es einen solchen Preis rechtfertigt. Für 64 Euro lässt sich übrigens auch noch eine 66 cm lange Auswechsel-Schiene hinzukaufen, mit der noch ein größerer Filmwinkel möglich ist.

Was haltet ihr von so einem Gerät und haltet ihr den Preis vom ersten Eindruck für gerechtfertigt? Unter “Weiterlesen” findet ihr das Promotion-Video des Mobislyders, in dem bereits einige Anwendungsmöglichkeiten vorgestellt werden.

Euer Sintox von technik-specials.de

Mobislyder from Glidetrack on Vimeo.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>