«

»

Dez 21

Gadget Review #9: Die Tron-Legacy Gaming-Maus

Viele von euch werden sicher bereits den Film “Tron Legacy” von Regisseur Joseph Kosinski kennen, der 2010 in die Kinos kam und sowohl in der 3D-Version mit tollen Effekten aber auch mit dem Einblick in eine Welt “hinter dem Bildschirm” viele Zuschauer begeistert haben dürfte. Vor allem die Bikes aus dem namensgebenden Spiel “Tron” mit dem Lichtschweif haben es wahrscheinlich vielen angetan.

Wer sich das futuristische Gefühl, welches der Film vermittelt, immer schon bewahren wollte und es auch im richtigen Leben spüren möchte (und gerade kein Tron Bike als Nachbau in der Garage stehen hat), für den gibt es ein ähnlich modernes und designtes Gadget für den PC: Die Tron Legacy Maus (inkl. Mousepad) von Razer!

Bei dieser Maus handelt es sich primär um eine Gaming-Maus, die durch realistische und “Tron-ähnliche” Licht- und Soundeffekte auffällt, aber trotz dieser kosmetischen Features noch als vollwertiges Eingabegerät für den PC betrachtet werden kann. Kommen wir zunächst zu den Design-Features:

Die Maus und auch das Mousepad besitzen den typischen Tron-Look, also schwarz mit leuchtenden blau-weißen Linien. Diese bauen sich beim Einschalten dann nach und nach auf, sodass es wie die Aktivierung des Anzuges aus Tron aussieht. Begleitet wird der Einschalt-Vorgang von den tron-typischen Sounds, die ebenfalls aus dem Film bekannt sind und die von dem in die Maus integrierten Lautsprecher ausgegeben werden.

Jetzt kommt aber das Feature, welches das Ganze erst wirklich besonders macht, denn beleuchtete Gaming-Mäuse gibt es ja schon wie Sand am Meer: Bewegt man nämlich die Maus über das Spezial-Mousepad, zieht diese einen Light-Trail, also einen leuchtenden Pfad hinter sich her, der nach einiger Zeit wieder verblasst. Damit ist auch die Anspielung auf die Tron-Bikes komplett, die im Film ja ebenfalls einen Streifen aus Licht hinter sich herziehen.

Aber auch bei den technischen Merkmalen hängt diese Maus anderen ähnlichen Geräten im Nichts nach, denn bei der Tron-Maus wurde nicht, wie es vielleicht den Anschein hat, die gesamte Aufmerksamkeit nur ins Design gesteckt:  Die Maus hat einen 5600 dpi Laser-Sensor, der sehr genaues Bewegen des Cursors ermöglicht. Zusätzlich bietet die Maus insgesamt 7 Tasten, die per Makros mit verschiedensten Funktionen belegt werden können, was vor allem für Gamer von hoher Wichtigkeit ist. Die Teflon-Füße ermöglichen ein lautloses und widerstandsloses Gleiten auf dem Mousepad, welches ebenfalls eine harte Oberfläche besitzt, welche von kleinen Löchern besetzt ist, die Staubansammlungen auf der Oberfläche verhindern.

Das Paket aus Maus und Mousepad kostet etwa 80 Euro, was für eine Gaming-Maus inklusive Mousepad eigentlich relativ günstig ist, bedenkt man, dass “nur” eine aktuelle Gaming-Maus von Roccat bereits genauso viel kostet. Für Hardcore-Tron-Fans gibt es außerdem noch ein “Tron Keyboard” von Razer, welches jedoch aktuell nur als Import aus den USA für 150 Dollar (ohne Zoll, Shipping etc.) zu haben ist:

Für die meisten wird dieses Gadget wohl keine Option sein, jedoch kommen Fans des Films durchaus auf ihre Kosten und das sogar für einen relativ günstigen Preis, bedenkt man, dass derartige “Design-Produkte” meistens einen deutlichen Aufpreis verursachen und dabei kaum mit den technischen Details von herkömmlichen Versionen der Gadgets mithalten. Unter “Weiterlesen” findet ihr ein Video, wie das Einschalten der Maus sowie der Light-Trail live aussehen.

Euer Sintox von technik-specials.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>