«

»

Nov 24

Kuriose Geräte # 3: Kompletter PC in der Größe eines USB-Sticks!

Es gibt ja durchaus Menschen, denen ist bereits ein Netbook oder auch nur ein aktuelles Smartphone zu groß, um es immer mit sich zu führen, aber bald wird dieses Argument für diese Leute nicht mehr gelten, denn der Hardwarehersteller FXI aus Norwegen hat einen kompletten PC in der Größe eines USB-Sticks entwickelt und gebaut, den man (wenn man ihn sich leisten kann) bequem am Schlüsselbund mit sich herumtragen kann. Dieser trägt den klangvollen Namen Cotton Candy:

Dieser „Mini-Mini-PC“ besitzt folgende Features:

  • einen DualCore-Prozessor mit 1,2 GHz (wie im Samsung Galaxy S2 Smartphone)
  • Bluetooth (zum kabellosen Anschließen von Maus und Tastatur)
  • WiFi-Verbindung
  • HDMI-Ausgang
  • Micro-SD-Slot

Zwar sind diese Komponenten nicht mit denen eines „richtigen“ PC´s zu vergleichen, allerdings ermöglicht das installierte Android 2.3 OS eine maximale Auflösung von 1080p und sogar das ruckelfreie Wiedergeben von FullHD-Videos.

Über die HDMI-Schnittstelle kann man dann das ganze an einen Fernseher oder anderen Bildschirm mit entsprechendem Anschluss anschließen und somit ist das einzige, was man beim Cotton Candy nicht einfach mit sich herumtragen kann der Bildschirm und die Eingabegeräte. Wenn man das ganze über den USB-Anschluss an einen Windows-PC oder Mac anschließt, kann man den Cotton Candy als eigenes Fenster starten wodurch beispielsweise Daten einfacher zwischen den Geräten transferiert werden können.

Das Ganze ist zwar noch ein Prototyp, allerdings soll der Preis laut dem Hersteller weit unter 200 Dollar oder 150 Euro liegen.

Seht ihr in dem Ganzen eine Technologie mit Potenzial oder ist es nur eine Spielerei?

Euer Sintox von Technik-Specials.de

[ratings]

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>